Blogeinnahmen September 2011

Ganze 5 Beiträge sind es diesen Monat geworden. Es wundert also nicht, dass die Tendenz hier im Blog weiter nach unten zeigt und das deutlich. Wie wenig es am Ende war, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Für September sahen meine Einnahmen wie folgt aus:

AdSense – 4,58 Euro

Contaxe – 1,20 Euro

Werbeplätze – 24,16 Euro

Affili – 0,00 Euro

Trigami – 0,00 Euro

Ergibt zusammen: 29,94 Euro Einnahmen für September 2011.

eCPM

Auch diesen Monat habe ich für meinen Blog einen eCPM berechnet, der sich wie folgt darstellt: 5,67 Euro. Schlechteste Wert seit 2 Jahren und somit seit Aufzeichnung der Blogeinnahmen hier im Blog.

Einnahmen

Eigentlich dachte ich, dass bei ca. 50 Euro der freie Fall enden würde, aber nun wurde ich eines Bessere belehrt. Nicht einmal 30 Euro hatte ich schon lange nicht mehr und nur der Januar 2010 war schlechter.

Stundenlohn

Etwa 4 Stunden sind es im September 2011 geworden, was 7,49 Euro pro Stunde entspricht. Wie alle andere Werte, auch hier weiter im Abschwung.

Fazit: 3852 Besucher 5277 PIs sehen mehr wie ein ganz neuer Blog aus und nicht wie eine Webseite, die es schon viele Jahre gibt. Man merkt dadurch einmal mehr, wie stark solch ein Blog von aktuellen Beiträgen lebt. Versprechen kann ich wie immer an dieser Stelle nicht machen bzgl. der kommenden Wochen, aber mal schauen, was die Wintermonate so bringen. Inhalte werde ich sicherlich viele haben, durch den künftigen Besuch der OMCap, wie auch der SEOkomm mit Hilfe des Konferenzbusses, nur ob ich auch zum Schreiben komme wird sich zeigen.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Blogeinnahmen September 2011, 5.0 out of 5 based on 1 rating

12 Kommentare

  1. Dominik sagt:

    Naja, das ist echt nicht viel. Wäre Schade wenn du deinen Blog, der ja nun schon eine zeit lang existiert, den Bach runter gehen lassen würdest!

  2. Max sagt:

    Nein, keine Sorge, der Blog bleibt bestehen, werde versuchen weiterhin zu schreiben.

  3. Jonas G. sagt:

    Vielleicht wäre es dann Sinn machen, die eigenen Einnahmen zu steigern, indem Du auf Gastartikel ausweichen würdest. Das würde immerhin den Content-Output wieder erhöhen und eine reelle Chance bieten, die Einnahmentalfahrt zu beenden.

    Was denkst Du darüber?

    Beste Grüße
    ich

  4. Max sagt:

    Ich bin grundsätzlich offen für Gastartikel, solange sie einen Mehrwert bieten und nicht reine SEO-Texte aus einem Content-Spinner sind. 😉
    Aber ich denke auf Grund der wenigen Besucher ist der Blog auch nicht ganz so attraktiv für Gastblogger.

  5. Jonas G. sagt:

    Ich denke: Backlink ist Backlink. Viel interessanter ist vielleicht die Frage, wie mit wenigen Besuchern die Gastautoren aufmerksam werden 🙂

  6. Csaba Nagy sagt:

    Hallo Max!

    Schlechte Zahlen für den September! Aber waren ja auch wenig Artikel…

    Kleiner Tipp: Verwende doch das Plugin „Tweet Old Post“, damit kannst Du alte Artikel über Twitter promoten und die Trafficzahlen steigen wieder und damit eventuell auch die Einnahmen!

    Frage: Du hast Hallimash nicht aufgezählt…bist Du dort nicht eingetragen oder hast Du es noch nicht(nie) verwendet für Einnahmen?

    MfG

    Csaba

  7. Julia sagt:

    Hast du mal versucht, einen AdSense SkyScraper rechts zu platzieren – zumindest wenn die Auflösung des Besuchers es zulässt? Meiner Erfahrung nach, bringt das mehr Klicks als ein 468er Standard-Banner.

  8. […] Euro Allblogs Einnahmequelle: Adsense, Contaxe, Werbeplätze Besucher: 3.852 Share{lang: 'de'} […]

  9. Timo sagt:

    Keine Angst! Du weißt, nach Regen kommt Sonnenschein. Lass den Kopf nicht hängen! Das wird schon wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *