Das neue Google AdSense im (Beta-) Test

Während Martin und Eisy gerade ausführlicher SEO-Tools getestet haben, möchte ich mich heute einmal ein wenig einem Google Tool widmen und zwar dem neuen Google AdSense. Eines kann man sicher gleich vorweg nehmen – alter Wein in neuen Schläuchen ist das neue Interface von AdSense sicher nicht. Warum, wieso, weshalb soll dieser kleine Testbericht zeigen.

Nachdem Adwords im Laufe des Jahres renoviert wurde, ist nun scheinbar AdSense an der Reihe. Das Interface kommt dem von AdWords deutlich näher mit der Kopf-Hauptnavigation und einer Subnavigation auf der linken Seite, die im Vergleich zu AdWords nicht automatisch verschwindet, was durchaus praktischer wäre.

Wie man schnell erkennen kann, wird nun auch bei AdSense mit graphischen Elementen gearbeitet, um die Einnahmen und andere Performancekennzahlen leichter analysieren zu können. Wer Google Analytics, AdWords und Co nutzt wird sich in der Dashboardansicht recht schnell zurecht finden.

In den ersten Subkategorien der Startseite finden sich sonst nicht wirklich Neues, lediglich den Punkt Ressourcen kannte ich noch nicht in dieser Mashupfunktion mit Twitterdaten, AdSense-Blog, AdSense-Youtubechannel und der üblichen Hilfe. In der alten Version war es mehr eine Art Verzeichnis/Linksammlung zu verschiedenen Informationsquellen.

Habe es mir im Detail noch nicht angesehen, aber ist sicherlich eine interssante Quelle, wenn es um tiefer gehende Informationen oder weitere Optimierungspotentiale geht. Was ich noch praktisch fände, wäre eine Art Timetable für aktuelle Webinare rund um das Thema AdSense und Co bzw. Downloadmöglichkeiten, denn so muss man sich erst umständlich dort hin klicken und nicht jeder weiß wo man sich entsprechend weiterbilden kann bei Adsense.

Im nächsten Screen sind wir dann den nachfolgenden Hauptreiter “Meine Anzeigen”. Für mich gab es nicht wirklich viel Neues zu entdecken, jedoch ist es deutlich aufgeräumter wie ich finde. Rechts angedeutet und links in der Subnavigation gibt es nun deutlich mehr Filtermöglichkeiten, die gerade bei älteren bzw. sehr umfangreichen Konten sehr von Vorteil sein können bzw. wenn mehrere Leute damit arbeiten.

Im dritten Reiter gab es für mich ein wenig was Neues. Nicht das es erst in der kommenden Version von AdSense drin ist, aber für mich irgendwie leichter sichtbar/anzusteuern. Es geht dabei um die Kategoriefilter und deren Performance. Im alten AdSense vermutlich den meisten (außer mir) bekannt und unter “AdSense Setup–>Überprüfungszentrum für Anzeigen” zu finden. Auf jeden Fall ein sehr interessanter Punkt, wobei ich mir eine dritte Spalte wünschen würde mit den absoluten Einnahmen, denn das macht es aus meiner Sicht einfacher zu entscheiden, die Werbekategorie zu entfernen oder eben nicht.

Oberhalb gibt auch noch die bekannten Inserenten-Webseiten, die man blockiert hat bzw. weitere hinzufügen kann.

Im vorletzten Screenshot findet man den neuen Reiter Leistungsberichte, der wirklich umfassende Leistungsanalysen bereitstellt und sich so die eine oder anderen Optimierungsmöglichkeiten finden lassen sollte bzw. Schwachstellen bei den Channels schneller entdeckt und behoben werden können.

In der linken Subnavigation lässt sich schnell durchblättern hinsichtlich welcher Messgröße man das Ganze gerade betrachten möchte. Ist alles sehr intuitiv gehalten und bringt die Sachen schnell auf den Punkt.

Im letzten Screenshot gibt es u.a. eine schöne Ansicht, die sich Gebotstypen nennt. Viele wissen es meist gar nicht, dass man auf vielen Seiten auch per CPM AdSensewerbung schalten kann. Ausführlicher hatte ich bereits früher über diese Möglichkeit geschrieben. Auch im alten Konto konnte man den unterschiedlichen Gebotstypen auf den Grund gehen, aber wie ich finde deutlich komplizierter und nicht halb so übersichtlich. Es ist sozusagen eine Unterscheidung zwischen den Einnahmen, die der Channel/die Webseite per Click oder eben per View(TKP, CPM etc.) eingenommen hat.

Wünschenswert wäre vielleicht, wenn man sich unter CPM-Gebote auch die Webseiten anzeigen lassen könnte, die Werbung bei mir in dieser Form schalten und mit welcher Performance, um weitere Optmierungspotentiale für Adsense zu heben, aber ich denke das wäre doch eher etwas für Poweruser.

Fazit: Alles in allem finde ich die Betaversion vom neuen Google AdSense recht gelungen. Ein paar kleinere Filtermöglichkeiten und hier und da eine kleine Designanpassung (siehe Beispiel einklappende Subnavi bei AdWords) wären vielleicht noch wünschenswert, aber das soll den Gesamteindruck nicht schmälern. Habt ihr bereits Zugriff auf das neue AdSense, wie ist euer Eindruck? Was würdet ihr euch noch wünschen als weiteres Feature?

Weiter führende Infos zum Thema findet ihr außerdem noch hier:

Änderungen des neuen AdSense

Leitfäden zum neuen AdSense

Ankündigung der neuen Version

AdSense TKP/CPM steigern

AdSenseeinnahmen allgemein optimieren

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

14 Kommentare

  1. René sagt:

    Ist das ein geschlossener Beta-Test oder kann ich diese Version irgendwo aktivieren?

  2. Max sagt:

    Scheint aktuell noch geschlossen zu sein.

  3. tom sagt:

    ja ist momentan noch nicht aktiv. Wird aber kommen. Ich finds echt übersichtlich und endlich hat man auch mal ein paar Graphen.

  4. Miriam sagt:

    Habe es bei mir auch noch nicht. Klingt aber auf jeden Fall interessant und macht Lust auf mehr. Es wirkt jetzt deutlich aufgelockerter.

  5. Andi sagt:

    Sieht ziemlich ansprechend aus ich hoffe mal das auch ein paar weitere nette Tools zur Auswertung vorhanden sind…

  6. [...] ganzen Bericht gibt’s bei AllBlogs.de: Das neue Google AdSense im (Beta-) Test var szu=encodeURIComponent(location.href); var [...]

  7. Enis Güler sagt:

    Sieht wirklich sehr viel versprechend aus.
    Google scheint dieses Jahr wohl richtig Gas zu geben.
    Erst die Startseite dann Google Webmaster Tools und jetzt AdSense und Co.
    Egal es gefällt mir :)

  8. Micha sagt:

    Das neuen Tool ist wesentlich übersichtlicher, nur finde ich aktuell die Ladezeit zu lang, im Vegleich zum alten Layout, wenn man nur kurz die aktuelle Tageszusammenfassung lesen möchte.

  9. [...] Das neue Google AdSense im Beta Test! Bookmark: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können. [...]

  10. Embee-Music sagt:

    Gesundes und vorallem erfolgreiches neues Jahr wünsch ich dir Max! ;)

    Die neue Adsense Oberfläche sieht wirklich fein aus, leider steht die in meinem Konto noch nicht zur Verfügung. :(

  11. Max sagt:

    Vielen Dank für die Wünsche. Das wünsche ich dir natürlich auch. :-)

  12. [...] auf jeden Fall nochmal eine Steigerung und wurde vor allem durch meinen längeren Artikel zum neuen Google AdSense erreicht. Ich hatte erst überlegt, meinen Twitteraccount von Allblogs mit hinzuzunehmen bei der [...]

  13. Uwe Meran sagt:

    Schön das zu sehen aber ich glaube solche Beta tests sind immer mit Vorsicht zu genießen!

  14. [...] 3.0 Ich habe ja schon an der einen oder anderen Stelle im Blog über Adsenseoptimierung, über das neue AdSense oder AdManagement für WordPress geschrieben. Nun folgt dem eine Mischung aus mehreren davon in [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *