Einnahmequelle – eigener Preisvergleich

Wie bereits in meinen Ausgaben/Einnahmenposts beschrieben, möchte ich künftig ein breiteres Einnahmenspektrum aufbauen, um vor allem ersteinmal schwarze Zahlen zu schreiben mit AllBlogs.de. Mit AdSense, Werbeflächenvermarktung und Co gibt es ja einiges an Möglichkeiten. Als eine weitere sehr interessante Möglichkeit mit seinem Blog Geld zu verdienen, erschien mir dabei einen eigenen Preisvergleich auf seinem Blog/Webseite zu betreiben.

Eigener Preisvergleich, aber wie?

Dank der ständigen Weiterentwicklung des Internets stehen Dinge wie MashUps, White-Label-Lösungen und XML-Schnittstellen immer häufiger zur Verfügung. Um das Rad nicht neu erfinden zu müssen und einen Preisvergleich von Grund auf zu entwickeln, geht man am Besten zu Ecato.de oder Contaxe, die beide verschiedene Formen von Preisvergleichen anbieten und für angemeldetet User bereitstellen.

Contaxe Premium Line / Contaxe Produkt- & Preisvergleich

Beispiel: Preisvergleich im Blog

  • hochwertiger Website-Content zum Nutzen Ihrer Besucher
  • Nutzung im eigenem Namen/Logo
  • attraktive Designauswahl
  • Optische Integration in Ihr individuelles Website-Design möglich (White Label)
  • zusätzliche Einkünfte mit attraktiven Vergütungen
  • integrierte Contaxe-Werbung für höhere Werbeeinnahmen
  • Hosting durch den Affiliate für eine bessere Suchmaschinen-Indizierung
  • regelmässige technische und inhaltliche Updates
  • kostenfreie Nutzung für den Contaxe-Affiliate
Quelle: Contaxe.com(Mitgliederbereich)

Sehr vorteilhaft bei Contaxe sind auf jeden Fall die verschiedenen AdChannel innerhalb des Preisvergleichs. So hat man nicht nur die Vergleichsangebote im Preisvergleich, die pro Klick bezahlt werden, sondern auch Content abhängige Textanzeigen á la AdSense.

Ecato Marktplatz-Netzwerk

Beispiel: eigener Preisvergleich

  • Eigener Marktplatz
  • Attraktive Provisionen
  • Eigene Domain
  • Individuelle Vorlagen
  • Anpassbare Kategorien
  • Intelligente Werbemittel
  • Umfangreiche Statistiken
Quelle: Ecato.de(Partner)

Ecato hat den Vorteil, dass man verschiedene Wege nutzen kann, um zum Ziel zu kommen. Fehlt einem das technische Wissen, den Preisvergleich auf der eigenen Subdomain laufen zu lassen, (An sich muss man nur einen DNS-Eintrag bei seinem Hoster ändern lassen.) so ist es möglich auf einer externen Wunsch-Subdomain (http://WUNSCH-SUBDOMAIN.marktplatz-netzwerk.de/) das Ganze mit ein paar Klicks einzurichten, ähnlich wie einen aStore von Amazon.

Fazit:

Beide Systeme sind recht schnell angelegt und es kann gleich losgehen mit dem Geld verdienen mit Hilfe des eigenen Preisvergleichs. Bei Ecato finde ich vor allem das SEO/Usability-Feature der eigenen Kategorietexte sehr reizvoll, wodurch man sich gerade bei einem Nischepreisvergleich(man muss ja nicht alle Kategorien aktivieren, wenn man z.B. eine Seite zu Discounter-Notebooks hat.) ziemlich gut von der breiten Masse abheben und eben mit Unique Content ranken kann. Denn nur den eine Millionsten Preisvergleich online zu bringen hilft da sicherlich nicht auf Anhieb.

Gerade bei recht technisch affinen Blogs finde ich diese Möglichkeit der Monetarisierung nicht die Schlechteste, da man ja doch hin und wieder einmal Produkte vorstellen und anstatt die idealos dieser Welt zu verlinken, warum nicht auf den eigenen Preisvergleich verweisen und für seine Recherchen belohnt werden? Schaden kann es sich nicht! Und so lange man es nicht übertreibt mit der Einbindung, ist es sicher ein sehr effektives Werkzeug im Marketingmix/Vermarktungsmix einer Webseite.

Was sind Eure Erfahrungen mit solchen Systemen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

39 comments

  1. Sebi sagt:

    Hab noch keine Erfahrungen mit solchen Systemen gemacht, aber Fragen: Soll der Preisvergleich jetzt dauerhaft auf der Subdomain „test“ bleiben. Warum diese Benennung? Du möchtest ja Geld verdienen, also scheint es mir kein „Test“ zu sein. Oder war das jetzt nur mal zum Vorstellen und dein wirklich geplanter Preisvergleich startet zu einem späteren Zeitpunkt? (Liegt nahe, denn momentan sind die Produkte und die Kategorien allgemein gehalten…)

    Das Design kann also nach eigenen Wünschen angepasst werden und bei den Kategorien kann man auch seine individuellen Vorstellungen des eigenen Preisvergleiches umsetzen. Wie ist es mit der Produktauswahl und den Shops? Gibt es da Vorgaben durch den Anbieter? Lassen beide Adsense Einbindungen bzw. freie Wahl der Werbemittel zu?

    Danke jedenfalls für die Vorstellung, ist bestimmt für einige hier interessant…

    Viele Grüße,
    Sebi

  2. Christian sagt:

    Ich glaub ich kann dir ein paar Fragen beantworten. Contaxe hostest du selbst auf deinem Server mittels eines PHP Scripts also kannst du weitesgehend alles anpassen und ändern.

    Die Ecato Version lässt hingegen (sofern du nicht extra noch was bezahlen willst) nur geringe Änderungen in Form von Header und Footer „Parts“ hat. Trotzdem kann man bei Ecato auch mittels CSS einiges erreichen und schon schöne Preisvergleiche zusammen zimmern.

    wie z.b. hier http://www.musik-liebhaber.de 😉

  3. frank sagt:

    Tja, ich kannte bislang nur das contaxe-Angebot zu Intext-Werbung. Und zumindest hier gibt es einige Alternativen.
    Viel Erfolg jedenfalls für die Preisvergleiche.

  4. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Vielen Dank zunächst für die Vorstellung unseres Angebots, Max. Es ist richtig, dass wir auch Einsteigern eine schnelle und einfache Lösung anbieten. Allerdings können die Marktplätze ebenso umfangreich angepasst werden, ohne dass man sich mit Hosting, Serverkonfiguration oder irgendwelchen Programmiersprachen herumschlagen muss. Um die Anpassungsmöglichkeiten zu demonstrieren, passen wir Deinen Marktplatz gerade kostenlos für Dich an und hoffen, dass Du diesen dann natürlich auf eine eigene Subdomain umziehst. Grundsätzlich gibt es auch schon seit Jahren kein kostenpflichtiges Angebot für Websites seitens Ecato mehr, Christian. Auch schränken wir unsere Partner nicht bei der Wahl der Drittvermarktung ein. Sprich, man kann in seinem Marktplatz nach belieben Werbung einbauen, um weitere Verdienste zu erzielen. Die Optimierungsmöglichkeiten vor allem über die Kategore-Anpassung wurde ja schon angesprochen. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch unser WordPress-Plugin, dass eine automatische Verlinkung zu passenden Produkten im Marktplatz vornimmt. Diese Kombination hat bereits diversen Partnern in unserem Newtzerk die Verdopplung ihrer Einnahmen ermöglicht, ohne auf Bannerwerbung bzw. Partnerprogramme verzichten zu müssen. In diesem Sinne freuen wir uns jederzeit über konstruktives Feedback und helfen immer gern mit Rat und Tat weiter!

  5. DerZeiger.de sagt:

    Wirklich guter Beitrag. Habe mich gleich bei Ecato (kannte och noch nicht) angemeldet und spiele gerade etwas mit dem Marktplatz rum. Macht ja alles einen guten Eindruck.

    Hat jemand Erfahrung mit der Geschwindigkeit des Services? Aktuell läuft das ganze ja relativ schnell. Ist das immer so?

  6. Max sagt:

    @Christian Boris Schmidt

    Wow, vielen Dank für die Anpassung, das sieht ja wirklich stark aus.

    Das WordPressplugin werde ich mir bei der Gelegenheit noch einmal intensiver ansehen und vermutlich auch einmal darüber etwas schreiben.

  7. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Was können wir denn optisch aus Deiner Sicht verbessern, Daniel? Eine hohe Servergeschwindigkeit und -verfügbarkeit ist es natürlich ebeso in unserem wirtschaflichen Interesse, wie für unsere Partner, Dominik (DerZeiger.de). Wir freue uns über weiteres Feedback, gern auch per Email (siehe unser Impressum).

  8. Netter Artikel. Leider gefallen mir die beiden Varianten optisch einfach noch nicht so ganz, so dass man um eine eigen entwicklung wohl nicht herum kommen wird. werde beide angebote allerdings im auge behalten.

  9. holger sagt:

    Also bei mir läuft seit gut einem halben Jahr der Preisvergleich von Contaxe auf einer Sub. Leider hab ich mich bislang noch nicht so wirklich drum kümmern können. Umso mehr bin ich auf dieses Experiment hier gespannt 🙂 Ich frage mich allerdings ob das so wirklich erlaubt ist im Contaxe Script Adsense laufen zu lassen. Will jetzt nichts falsches sagen, aber ich meine das wäre in den AGB untersagt…oder hat sich das mittlerweile geändert???

  10. Max sagt:

    @ Holger
    Nein, da laufen ja Anzeigen von Contaxe, kein Adsense.
    Ist meines Wissens nach wie vor untersagt.

  11. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Ich halte solch eine Einschränkung für fragwürdig. Wir haben unsere Policy dahingehend bereits vor geraumer Zeit angepasst und schränken unsere Partner in der Hinsicht nicht mehr ein. AdSense, RelevanceAd, Contaxe oder Andere können gern zur Vermarktung auch direkt in die Marktplätze eingebaut werden, um neben der 0,15 EUR Klickprovision von Ecato weitere Einnahmen zu generieren.

  12. Frank Wolff (Affilinator) sagt:

    Eine gute kleine Zusammenfassung der beiden Systeme.
    Aber arbeitet Contaxe im XML Bereich nicht mit shopping.com Daten, sprich eigentlich macht es kaum Sinn die über die Ecke zu nutzen ?

    Christian: da war ja noch was und steht jetzt wieder auf der Todo, sorry, ging letztes Jahr irgendwie unter.

    Aber was ist denn allgemein mit einem selbstgehosteten Preisvergleich, bei dem man alles ändern kann ?
    In der neuen Affilinator Version kann man jetzt auch eigene RSS Feeds erzeugen, sprich man könnte z.B. auch WordPress und Affilinator perfekt kombinieren, also WordPress Posts im Affilinator zeigen und Angebote aus dem Affilinator heraus in WordPress platzieren.
    Wenn man dann nicht gleich die riesige Shopping Engine will, kann man mit wenigen Anpassungen auch viele kleine landungpages bauen, die man nebenbei aus WordPress auch noch ideal verlinkt.
    Nur mal so auf die Schnelle als Beispiel, selbstredend geht noch viel mehr.

  13. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Ja, auch für eigene Produktbeschreibungen ist bereits eine Lösung angedacht, die wir entsprechend der Anregungen durch unsere Partner dahingehend schnellst möglich umsetzen wollen.

  14. Max sagt:

    @Frank
    Gibt es dazu schon Beispiele oder hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt, dass würde mich sehr interessieren.

    @Christian Boris Schmidt
    Ich denke auch, dass Euer Verhalten da eher mit der Zeit geht und man den Traffic so vielseitige wie nur möglich monetarisieren kann. Wird es in Zukunft auch noch eigene Produktbeschreibungen geben, also ähnlich wie bei den KATs?

  15. Frank Wolff (Affilinator) sagt:

    Hm, bekam gar keine Message vom Blog und bin ehe rnur noch zufällig hier ?!

    [Max] Gibt es dazu schon Beispiele oder hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt, dass würde mich sehr interessieren.

    Was genau meinst du damit ?
    Erfahrungen mit der Nutzung unseres Skriptes, also dem Affilinator ?
    Hunderte (-:
    Nein mal im Ernst, logisch gibt es da schon Erfahrungen, wir setzen das Skript in den diversen Formen ja auch selber schon seit Jahren erfolgreich und auch wenn es sicherlich viele Nutzer gibt, die nichts oder nur wneig rausholen haben wir doch schon einige wirklich kräftige User in unseren Reihen.

  16. ritchie sagt:

    Warum auf die Ecato/Contaxe Provision verzichten? So einen Preisvergleich selbst zu bauen ist doch eine Kleinigkeit.

  17. […] Hand anlegen – Contaxe und Ecato bieten fix-fertige, live aktualisierte Vergleichs-Tools. Auf Allblogs gibt’s einen Erfahrungsbericht zu den zwei genannten Systemen. Dem Fazit des Autors kann ich […]

  18. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Wir arbeiten seit mehreren Jahren an dem Thema, Ritchie, und einen Preisvergleich zu bauen, zu pflegen und weiterzuentwickeln ist nicht gerade eine „Kleinigkeit“. Selbst die großen Preisvergleiche setzen oftmals auf Fremdlösungen auf. Aber jeder kann und soll gern seine eigenen Erfahrungen damit machen. Wir haben viele kennengelernt, die am Ende doch auf einen Drittanbieter zurückgegriffen haben. Diese Lernkurve kann man sich natürlich auch sparen, wenn man will. 😉

  19. Max sagt:

    Ja, das denke ich auch. Man muss halt nicht immer das Rad neu erfinden, zumal es beim Preisvergleich sehr auf Qualität ankommt. Denn eben das macht auch den Unterschied aus, ob man damit 1 Euro verdient oder ein paar Hundert.

  20. Mathias sagt:

    Hat jemand Erfahrungen in wie weit Ecato und Contaxe gegenüber den großen Preisvergleichen wie Preissuchmaschine.de … an Shopanbietern mithalten können. Den langfristig durchsetzen kann sich so ein Preisvergleich Partnerprogramm nur dann, wenn er ähnlich günstige Shopangebote wie die ganz großen anbieten kann. Es bringt ja nichts, wenn ein Ipod bei Preissuchmaschien für 220 Euro und bei Anbieter xyz erst ab 250 Euro aufgrund von wenigen Partnershops möglich ist.

  21. […] gut aus, wo ich mir mindestens einen weiteren Auftrag gewünscht hätte. Besonders der Post mit dem eigenen Preisvergleich lief sehr gut, genau so wie erste Versuche mit Contaxe, die wie Ecato noch weiter ausgebaut werden. […]

  22. […] verdienen kann man im Internet auf die verschiedenste Art und Weise, sei es einen eigenen Preisvergleich aufzumachen, bei einem Partnerprogramm mitzumachen oder auch mit Amazon Geld zu verdienen. Heute geht es jedoch […]

  23. Konstantin sagt:

    Ecato hatte ich am Anfang auch eingesetzt. Die Einnahmen sind aber auf jeden Fall nicht besonders hoch. Vor allem hat Ecato die Klickpreise von 15 auf 12 oder 10 Cent gesenkt – da lohnt sich das noch weniger.

  24. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Schade, dass Du nicht mehr zufrieden bist, Konstantin, dabei hatte sich Dein Marktplatz doch gut entwickelt und die Verdienste waren meines Wissens auch nicht zu verachten. Wir sind immer für Kritik und Anregungen zur Verbesserung offen. Die Provisionssenkung haben wir entsprechend begründet. Leider ist die wirtschalftliche Situation aktuell nicht ganz einfach. Über eine höhere Klickprovision müsste man im Einzelfall entscheiden. Da ein Marktplatz dem Websitebetreiber jedoch in der Regel durch die weiteren Inhalte auch neue Besucher verschafft, handelt es sich vielmehr um zusätzliche Verdienste. Andere Einnahmen werden dabei nicht kanibalisieren, wie sonst oft der Fall. Insofern bin ich weiter überzeugt davon, dass sich der Einsatz für jeden lohnt!

  25. […] Ihr noch ein paar Tipps für mehr Traffic? Am Besten läuft bisher die Sache mit dem eigenen Preisvergleich. […]

  26. Konstantin sagt:

    Hallo Christian,
    finde es super, dass du aktiv in anderen Blogs mitliest und diskutierst. Am Anfang sind die Einnahmen durch Ecato wirklich nicht schlecht gewesen…sind dann aber trotz gleicher Besucherzahlen eingebrochen.

    Im Moment rentiert sich ein eigenes Script, welches die Daten einliest besser…ich habe Ecato aber dennoch nebenbei laufen.

    Im letzten Monat hatte ich z.B. einen eTKP von etwas 88 Cent. Klingt so garnicht so schlecht. Wenn ich jetzt aber bedenke, dass die Besucher mit einer Kaufabsicht kommen, dann wäre da einiges mehr zu holen.

    Kann man da nicht individuell wirklich etwas vereinbaren? 😉

  27. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Über eine engere Zusammenarbeit lässt sich immer sprechen. Hast Du schon unser neues SEO-Feature gesehen? Das bringt sicher noch mal etwas Schwung in die Besucherzahlen. Bei guter Traffic-Qualität bin ich auch gern bereit über Premiumkonditionen zu sprechen. Außerdem bieten wir für eigene Scripte ja mittlerweile auch eine erweiterte API an, die wir in den nächsten Monaten auch weiter ausbauen werden. Also ruf‘ doch einfach mal über unsere kostenlose Nummer an und dann finden wir sicher ein Modell, das für alle Seiten lohnend ist.

  28. […] Arten und Weisen. Ein paar davon habe ich ja bereits immer mal wieder vorgestellt und auch zum Thema eigener Preisvergleich habe ich mich schon geäußert, was heute und demnächst aber einmal anhand eines Praxisbeispiels […]

  29. Kerstin W. sagt:

    Feine Sache, mit dem Preisvergleich werde ich mir wohl mal überlegen…

  30. Herzschmerz sagt:

    Ecato hatte ich am Anfang auch eingesetzt. Die Umsätze steigen halt auch mit mit der SEO Optimierung

  31. Preisvergleich sagt:

    Klingt ganz logisch, aber mit einem Preisvergleich leichtes Geld zu verdienen ist schwierig bis unmöglich. Da gibt es bessere und einfachere Möglichkeiten sein Geld online zu verdienen.

  32. Falko sagt:

    Ist es möglich den Preisvergleich auf bestimmte Kategorien zu beschränken? Bzw. nach einer Suche, nur bestimmte Shops auszuliefern? Hatte es von ecato mal installiert, kam aber gar nicht zu recht damit.

  33. Ecato. Christian Boris Schmidt sagt:

    Natürlich ist es möglich, Kategorien auszublenden. Bei Fragen helfen wir immer gern per Email, Skype, Website-Chat oder kostenloser Rufnummer. 😉

  34. Preisvergleich sagt:

    ist leicht einzurichten, aber zum Geldverdienen gibt es heutzutage bessere Möglichkeiten. Eingebundene Lösungen sind für Suchmaschinenoptimierung in der Regel nicht besonders gut geeignet.

  35. SundKSachwertag sagt:

    Leider ist die wirtschalftliche Situation aktuell nicht ganz einfach. Über eine höhere Klickprovision müsste man im Einzelfall entscheiden. Da ein Marktplatz dem Websitebetreiber jedoch in der Regel durch die weiteren Inhalte auch neue Besucher verschafft, handelt es sich vielmehr um zusätzliche Verdienste. Andere Einnahmen werden dabei nicht kanibalisieren, wie sonst oft der Fall. Insofern bin ich weiter überzeugt davon, dass sich der Einsatz für jeden lohnt! Sprich, man kann in seinem Marktplatz nach belieben Werbung einbauen, um weitere Verdienste zu erzielen.

  36. […] Preisvergleich mit Ecato Teil III Lange hat man nichts mehr zum Praxisbeispiel gehört zum Thema eigener Preisvergleich, aber was lang währt wird gut oder doch nicht? Diese kleine Analyse über die letzten Monate wird […]

  37. […] AdSense und Werbeflächenvermietung sind nur zwei Beispiele, um im Internet Geld zu verdienen. Manche versuchen es sogar mit einer eigenen Blog, auf dem Preisvergleiche angeboten werden. Hierfür gibt es unter anderem zwei Beispiele, um dieses in die Realität umzusetzen. Diese wären zum einen Contaxe.com und zum anderen Ecato Marktplatz. […]

  38. […] eine kleine Werbung zum Vorschein. Neben dieser Werbeart gibt es jedoch auch Bannerwerbung, einen Whitelabel Preisvergleich für die eigenen Webseite oder sogar eine gelungene […]

  39. sascha sagt:

    Leicht einzurichten Ja da geb ich meinen Vorrednern schon recht, aber … bei Amazon und co kann man auch Preise vergleichen sich hier durchzusetzen ist schwer, man kann bestimmt den ein oder anderen Euro darüber generieren aber als große Einahmequelle wird sich sowas nicht eignen.