FHM wieder online!

FHM MagazinWas für den ein oder anderen jetzt vor allem wegen der schönen Frauen interessant klingt, ist diesem Falle auch im strategischen Onlinemarketing von Bedeutung. Vor nicht ganz 2 Jahren stellte FHM nämlich seine Webseite ab bzw. leitete sie lediglich auf seine Facebook Fanpage um, über die nun alles laufen sollte. Bereits damals haben sich schon einige über Sinn oder Unsinn darüber unterhalten und konnten es nicht so recht verstehen.

Zufällig bin ich heute über folgende Studie zu Fanpages und Unternehmenswebseiten (Kurzform: Unternehmenswebseiten, sind wichtiger, als Fanpages) gestolpert und dachte, ich riskiere mal einen Blick bei FHM und siehe da, sie haben wieder eine Webseite. Seit dem 14.12.2011 ist die neue Seite wieder online laut der FHM Facebook Seite:

Immer wieder von euch gefordert, hier ist er: Seit etwa 10 Minuten hat FHM Deutschland wieder einen Online-Auftritt!
Ab heute Nacht gibt es hier auch erste News und neuen Content zur FHM-Januarausgabe 2012 von morgen. Also (immer) wiederkommen, denn das ist erst der Anfang!

Was sie am Ende genau dazu bewogen hat, lässt sich nur erahnen, aber es scheint eben doch nicht nur mit Facebook und seinen Fanpages zu gehen. Offline wie online macht es eben der richtige Marketingmix und man sollte dem Kunden nicht die entsprechende Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten nehmen. Schon gar nicht, wenn ich mich dann auch noch von einem anderen Unternehmen wie Facebook abhängig macht, die durchaus auch mal eine Fanpage abschalten, wie verschiedene Beispiele zeigen.

Aus SEO-Sicht stellt sich natürlich die Frage, warum man eine neue Unternehmenswebseite dann unbedingt auf eine neue Domain packen muss. Denn die neue Seite ist nun unter fhm-magazin.de erreichbar und nicht mehr unter der alten Domain FHM-online.de. Zumindest das CMS scheint jedoch schon einmal etwas besser im Sinne der Titeltags und sprechenden URLs.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
FHM wieder online!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

9 Kommentare

  1. Sven sagt:

    Wer weiss was hinter diesem Zick-Zack-Kurs wirklich steckt, für mich siegt es nach einem Wechsel auf der Entscheider-Ebene aus, so nach dem Motto :Wie, wir haben keine Homepage?“ Habe mir die neue Seite eben angeschaut und muss sagen, ich bin positiv überrascht.

    Gruss

  2. Jasmin sagt:

    Ich hätte nicht gedacht, dass ein Magazin, das so berühmt ist wie FHM, sich auf den reinen onlineauftritt via Facebook einlässt. Ist für mich völlig unverständlich. Natürlich macht es der Marketingmix aus, die verschiedenen Online Kanäle sollte man bedienen. Nicht nur facebook, sondern auch eine grundlegende Websiten Präsenz sowie Twitter und Google + können genutzt werden. So erreicht man einfach viel mehr Leute und ist eher im Munde des Klientels, als wenn man sich bloß auf Facebook versteift. Mal abgesehen davon, dass man in der Branche von FHM das Fernsehen und die Spots oder auch die einfache Plakatwerbung nicht unterschätzen sollte.

  3. efreak sagt:

    sieht gut aus die neue seite 🙂

  4. Simon sagt:

    Also ich kann den damaligen Schritt von FHM immer noch nicht nachvollziehen, die Webseite abzuschalten, war sicher nicht förderlich und von einer gelungenen Werbeaktion brauch man garnicht reden. Vor allem das sie jetzt wieder online ist, war auch nur kurz der Rede wert und hat sicher nicht den Erfolg gebracht, denn sich erhofft wurde.

  5. Das ist mal eine gute Nachricht – In Hinblick auf das strategische Onlinemarketing natürlich! 😉

    Scherz beiseite, es ist wirklich eine etwas eigenartige Herangehensweise, die Website komplett abzudrehen bzw weiterzuleiten. Aber anscheinend haben wir hier – da gebe ich dir recht – einen Beweis dafür dass dies auf die Dauer nicht zielführend ist! Und wenn das eine Marke wie FHM erkennen musste kann der Rest von uns ja nur davon lernen!

  6. FamWilberg sagt:

    Die neue Seite sieht mir recht gelungen aus. Nur das mit der neuen Domain will mir auch nicht in den Kopf.

    Vielleicht ist man hier aber auch auf einem völlig falschen Dampfer und es hat irgendwelche rechtlichen Hintergründe.

  7. Seb sagt:

    Zumindest einen Versuch war es wert, auch wenn ich der Meinung bin, dass ein Unternehmen einen eigenen Internetauftritt braucht. Hätte es funktioniert, dann wären die Machen von FHM jetzt die neuen Helden im Netz, so sind es die Deppen :).

  8. Karl-Heinz sagt:

    Habe mir die neue Seite auch mal angeschaut. Super! 🙂

  9. Petra sagt:

    Meiner meinung nach ist mal abgesehen von der gelungen seite ist an den models oder damen auf den seiten ja nichts mehr natürlich dank foto shop ist ja heut zu tage alles möglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *