Internethandel August 2011

In der aktuelle Ausgabe der Internethandel im August 2011 geht es um den Einkauf und natürlich Verkauf von Waren innerhalb der EU. Warum nur auf dem deutschen Markten konzentrieren, wenn ich vielleicht auch in anderen Märkten mein Produkt mit weniger Wettbewerb oder zu anderen Vorteilen unter die Leute bekomme? Auf über 30 Seiten geht die aktuelle Internethandel auf die unterschiedlichen Probleme und Möglichkeiten ein, die diese zusätzliche Umsatzchance so mit sich bringen kann.

Aus meiner Sicht lohnt sich die aktuelle Ausgabe bzgl. des Titelthemas eher für Unternehmer, die in Deutschland bereits gut Fuß gefasst, ordentlichen Rücklagen gebildet haben und entsprechendes Personal einstellen können, denn die Sprachbarriere halte ich für eine der Größten, ganz gleich, ob ich mit einem Händler oder einem Kunden sprechen möchte, ich muss sie verstehen und auch vernünftig antworten/argumentieren können. Zudem reicht meistens nicht nur eine Person für diesen Markt, denn was passiert, wenn sie im Urlaub oder krank ist, verkauft der Shop dann so lange nichts in dem Land? Hoffentlich nicht.

Wer sich hier entscheidet diesen Schritt zu gehen, sollte dies wirklich sehr genau machen, denn nicht nur sprachliche Barrieren kommen auf einen zu, sondern auch rechtliche, die nicht zu unterschätzen sind.

Auf jeden Fall ein interessantes, wenn auch recht komplexes Thema, was nach Abwägung der genannten Dinge für den ein oder anderen größeren Shop sicherlich eine attraktive Chance darstellen könnte.

Weitere Themen im Onlinemagazin des aktuellen Monats sind:

  • Erfolgreiches Perfomance Marketing
  • Online-Händler inder Touristik-Branche
  • Verwendung von fremden Marken bei Google Adwords
  • Neuer Treuhand-Service speziell für Online-Großhandelseinkauf
  • Neues WordPress Shopsystem – Supreme

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Internethandel August 2011, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Kommentare sind geschlossen.