Blogeinnahmen November 2011

Das Jahr ist fast rum und so neigt sich auch der November dem Ende entgegen. Ob und was sich im Blog getan hat, werde ich nun wieder an bekannter Stelle hier im Blog aufführen.

Für November sahen meine Einnahmen wie folgt aus:

AdSense – 3,29 Euro

Contaxe – 2,40 Euro

Werbeplätze – 49,11 Euro

Affili mit Amazon und Co – 6,56 Euro

Ergibt zusammen: 61,36 Euro Einnahmen für November 2011.

eCPM

Auch diesen Monat habe ich für meinen Blog einen eCPM berechnet, der sich wie folgt darstellt: 9,39 Euro. Der eCPM geht wieder leicht nach oben, da die Einnahmen angestiegen sind, aber der Traffic nicht im gleichen Verhältnis.

Einnahmen

Die Einnahmen erholen sich weiter, unter anderem weil ich einen neuen Werbekunden gewinnen konnte. Wer das ist, sieht man ja aktuell unter jedem Posting. 🙂 Außerdem entwickelten sich die Amazonsales positiv, auch wenn das keine Welten sind. Aber wie heißt es so schön, wer den Pfennig nicht ehrt ist den Taler nicht wert. Mit Adsense experimentiere ich mal wieder ein wenig, aber auf dem Einnahmenniveu sollte das nicht das Problem sein oder große Schwankungen nach unten bedeuten. Der Header scheint auf jeden Fall für meine Zielgruppe kaum zu funktionieren und ich überlege mir schon einmal etwas für das kommende Jahr.

Stundenlohn

Etwa 8 Stunden sind es im November 2011 geworden, was 7,67 Euro pro Stunde entspricht. Ähnlich wie der eCPM eine leichte Steigerung, mehr aber auch nicht.

Fazit: 4782 Besucher 6534 PIs sind minimal schlechter als im Vormonat und entsprechen ungefähr dem einen Tag weniger im November. Für den Dezember mache ich mir wenig Hoffnung auf große Steigerungen, denn gerade meine Zielgruppe wird wie ich selbst um die Feiertage nicht viel arbeiten oder surfen und somit wird die letzte Woche im Jahr sicherlich wieder eine sehr schwache, was den Traffic hier im Blog angeht. Das soll aber nicht das Problem sein, so lange ich in der Summe eine positive Tendenz erkennen kann.

Mein beliebtester Post im November war meine SEOkomm Recap 2011 inkl. SEOTour mit eisy und co. Ich kann auch hier nochmal nur sagen, es war ein Spaß und ich kann nur jedem empfehlen auch 2012 dabei zu sein, wenn möglich im Bus, ansonsten zumindest auf der Konferenz.

 

17 comments

  1. mike sagt:

    Wie man hier im Blog sehen kann, sind kontinuierliche Einnahmen duch feste Kundenmieten erstrebenswert, da sollte man wohl hin, wenn man feste Einnahmen mit einem Blog erreichen will. Interessant Ihre Statistik, da ich eigentlich gedacht hatte, daß man mit Blogs eher weniger als 50 Euro pro Monat verdient, aber wie bereits ein anderer Kommentar schrieb, ist wohl unter anderem auch die Zeit wichtig, die man für seinen Blog aufbraucht. Und 8-10 Stunden im Monat, das ist ja schon ne ganze Menge für „Nebenbei“ (finde ich zumindest), da ja meist dann doch das Doppelte dahintersteckt zw. Recherchen etc., das man aber nicht „rechnet“, ist doch richtig?

  2. Hans sagt:

    …mit allem respekt da sieht man wie schwierig es ist mit Werbung etc. im internet Geld zu machen.

    Viele grüsse

  3. Tim sagt:

    Eine Aufstellung der Blogeinnahmen so öffentlich darzustellen hab ich noch nicht gesehen.
    Ich find es gut den Blog-Anfängern mal dar zu legen dass sich die mühe auch mal bezahlt machen kann und nicht alles „nur“ vergebene Freizeit für ein Hobby ist!

  4. Max sagt:

    @Mike
    Das ist da schon mit drin bzw. brauche ich einiges davon nicht reinzurechnen, da ich es eh aus beruflichen Gründen mache und somit hier nochmal verwertet wird.

  5. Ante sagt:

    Einfach dranbleiben – denke im nächsten Jahr mit dem Schwung kannst du sicherlich mehr mitnehmen.

  6. Karin sagt:

    Da möchte ich auch mal hinkommen mit meinem Blog ein paar Euro zu verdienen. Noch stehe ich ganz am Anfang aber habe jetzt doch schon auf einigen Seiten gelesen, dass man mit privaten Blogs ein paar Euro verdienen kann. Da finde ich es auch gut, dass einige Blogs ihre Einnahmen öffentlich machen. Sobald ich mal ein paar Euro einnehmen werde, mache ich das natürlich auch öffentlich.

  7. itchy sagt:

    Super! Ich finde es echt Respektabel das du deine Einnahmen so offen Preis gibst. Mich interessiert dieses Thema doch wirklich sehr, daher bin ich auch immer auf der Suche nach Blogs die „Echte“ Einnahmen angeben.
    Weiter so!

    gruss itchy

  8. Incrim sagt:

    Hi,

    Ich denke die Adsense Einnahmen kannst du noch ein bisschen Pushen wenn du mit einem Plugin wie WP-Insert automatisch Anzeigen am Anfang und in der Mitte deiner Blog-Posts einbindest – ich habe damit in meinem Blog eine Ctr zwischen 8-12%. Wenn du deinen Blog jedoch nicht zu sehr mit Adsense vollstopfen möchtest, dann ignorier diesen Tipp 😉

    Grüße, Alessandro

  9. Philip Ohm sagt:

    Ich finde es immer wieder interessant mir die Entwicklung der verschiedensten Blog´s im Internet anzuschauen. Werde in nächster Zeit auch mal versuchen die Direktvermarktung in meinen Blog einzubauen. Viel Erfolg weiterhin!

  10. Heiko sagt:

    Ich hoffe mit meinem Blog auch mal etwas zu verdienen. Im mom kommt da leider noch gar nichts rein.
    Kann es nicht Probleme geben, wenn man AdSense und Contaxe gleichzeitig verwendet?

  11. Doris sagt:

    Ist selten mal, dass jemand so seine Einnahmen öffentlich stellt danke schonmal dafür.
    Und dass das Geld im Internet zwar auf der „Straße“ liegt ist ja bekannt aber es wird immer schwieriger es aufzuheben. Deswegen finde ich auch die ganzen Seiten, die einem versprechen eine enorme Einkommenssteigerung durch einen Blog zu erzielen eifnach nur lächerlich. Dann würde ja keiner mehr arbeiten gehen sondern es würde nurnoch so von weiteren Blogs wimmeln 😉

  12. Rollo sagt:

    Es ist wirklich interessant, womit man doch im WWW Geld verdienen kann. Bin da immer noch bischen skeptisch. Ich beobachte das mal noch ne Weile und dann denke ich mal werde ich auch mal ein BLOG starten.

  13. Abbey Dawn sagt:

    Danke für die Offenheit der Finanzierung. Was bleibt eigentlich nach Kosten dabei übrig?